Termine für das Frühjahr 2019

//

1.2. IPA Verkostung
IPA, kurz für India Pale Ale, ist wohl der mittlerweile bekannteste Bierstil aus dem wachsenden Angebot der Craftbeere. Hier verliert die geneigte Trinkerin aber auch schnell mal den Überblick: Was hat es auf sich mit den Hopfen, die Biere nach Mango und anderen exotischen Früchten schmecken läßt? Was ist ein New England IPA, was ist Westcoaststyle und wo liegen die historischen Wurzeln dieses aufregenden Bierstils? Sind wirklich die Briten an allem Schuld?

1.3. Industrie vs. Craft
Gern wird er aufgemacht, der Widerspruch zwischen „bösem“ Industriebier und „gutem“ Craftbeer. David gegen Goliath. Fließband vs. Handwerk. In dieser Verkostung wollen wir dieser Erzählung mal nachgehen: in direkter Verkostung von Bieren der großen Fernsehbrauereien gegen Biere von fancy Kleinbrauereien. Ist der Unterschied wirklich so groß? Ist nur gut, was klein und teuer ist? Ein Experiment.

29.3. Geht Bier durch die Nase?
Mit den vielen neuen Stilen aus den aufploppenden Crafbeerbrauereien ist ein Bier plötzlich nicht mehr Pils oder Lager, sondern IPA, Porter, Geuze oder Tripple und wird aus umgeformten Weingläsern getrunken. Die Nerds reden von Noten von Waldfrucht oder Phenolen. Wir machen an diesem Abend eine kleine Einführung in die Biersensorik: Wieso riecht ein Bier? Und warum schmeckt es selten so, wie es riecht? Warum Geschmack durch die Nase geht!

3.5. Der Brauprozess – Wer weiß, wie es geht, schmeckt mehr!
Hopfen, Malz, Wasser und Hefe – das ist alles, was es zum Bierbrauen braucht, heißt es so schön. Aber was passiert eigentlich beim Brauen? Was ist Mälzen und was eine Amylaserast? An diesem Abend geben wir eine Einführung in den Brauprozess und erklären, an welchen Schrauben gedreht wird, um welchen Geschmack herzustellen. Geht Himbeergeschmack auch ohne Himbeeren und chemisches Himbeeraroma? Und wenn ja: wie? Wir sagen, wie´s geht.

Unsere Verkostungen
Unsere Verkostungen finden regelmäßig einmal im Monat in der Bierboutique im Autowerk Frankfurt statt. Sie beginnen um 18.30 Uhr und enden um 22.00 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann per Mail und Telefon erfolgen. Verbindlich wird die Reservierung, wenn der Teilnahmebeitrag entweder im Laden bezahlt oder auf unserem Konto unter Angabe von Termin und Name eingegangen ist. Stornierungen sind bis 7 Tage vorher möglich, danach verfällt der Teilnahmebeitrag. Es gibt in der Regel 5-6 Biere zu verkosten. Wir begleiten diese Verkostungen mit jeweils wechselnden Themen, die Ihr unserer Webseite, Facebook oder unseren Aushängen entnehmen könnt. Es wird in der Regel etwas Brot und Chips gereicht, um den aufkommenden Appetit zu stillen; für den Hunger solltet Ihr vorher gegessen haben. Nach anderthalb bis zwei Stunden endet die Verkostung und Ihr könnt von den verkosteten Bieren in gemütlicher Runde noch etwas „Nachtrinken“, bis wir um 22 Uhr schließen.